Biomet is now Zimmer Biomet

X

Einwilligung

Diese Internetseite kann auf Ihrem Computer einen oder mehrere Cookies hinterlassen. Informationen zu Cookies allgemein und speziell den Cookies, die von dieser Internetseite gesetzt werden können, finden Sie in unseren Cookies-Grundsätzen. Angaben zur Verwaltung von Cookies und darüber, wie Sie verhindern können, dass sie auf Ihrem Computer abgelegt werden, finden Sie auf der Internetseite "All About Cookies". Wenn Sie weiterhin Internetseiten von Biomet nutzen, heißt dies für uns, dass Sie damit einverstanden sind, dass wir ein oder mehrere Cookies auf Ihrem Computer hinterlassen dürfen.

 

Biomet
 
 

Informationen für Patienten & Pflegende

Ihr Zuhause vorbereiten

Wenn Sie wieder nach Hause kommen, sind Sie noch nicht völlig mobil und müssen mit Einschränkungen bestimmter Aktivitäten rechnen. Überlegen Sie sich, was Sie normalerweise machen und passen Sie diese Abläufe an. Wenn Sie beispielsweise Geschirr in einem unteren Schrankteil aufbewahren, könnten Sie es für die Zeit nach Ihrem Eingriff an einen leichter zugänglichen Platz stellen.

Wenn Sie selbst kochen, können Sie vorkochen und einfrieren oder sich einen Vorrat an Fertiggerichten anlegen. Es empfiehlt sich auch, alle Haushaltsarbeiten (Putzen, Wäsche) so weit wie möglich zu erledigen, denn in den ersten Wochen nach dem Eingriff werden Ihnen diese nicht leichtfallen.

Zuhause

Wenn Sie aus dem Krankenhaus kommen, müssen Sie sich vor allem von der Operation erholen - deshalb sollte Ihr Zuhause so vorbereitet worden sein, dass Ihnen das leichtfällt.

  • Waschen Sie vor dem Eingriff die gesamte Schmutzwäsche. Legen Sie sich für die erste Zeit lockere und bequeme Kleidung zurecht.
     
  • Kochen Sie kleine Portionen vor und frieren Sie sie ein. Die Mahlzeiten können dann schnell in der Mikrowelle aufgewärmt werden und es fällt weniger schmutziges Geschirr an.
     
  • Entfernen Sie Stolperfallen wie lose Teppiche, Kabel und kleinere Einrichtungsgegenstände von den Laufwegen in Ihrem Zuhause, um Unfälle und Stürze zu vermeiden. Falls erforderlich, machen Sie die Wege breiter, damit Sie auch mit einer Gehhilfe oder einem Stock bequem laufen können.
     
  • Gegenstände, die Sie häufig brauchen - Medikamente, Lesestoff, Fernbedienung - legen Sie an leicht zugängliche Orte.
     
  • Legen Sie Bettdecken lose auf das Bett, damit Sie leichter ein- und aussteigen können. Falls Ihr Schlafzimmer im zweiten Stock liegt, könnte es in der ersten Zeit sinnvoll sein, sich im unteren Stockwerk eine Schlafgelegenheit einzurichten. Dann müssen Sie keine Treppen steigen, wenn es Ihnen nicht gut geht.
     
  • Natürlich ist es auch von Vorteil, wenn Sie nach einer Totalgelenkendoprothese Hilfe haben. Sagen Sie Ihrer Familie oder Freunden rechtzeitig Bescheid, damit Sie Ihnen während der Rekonvaleszenzzeit helfen können.